Initiativen und Links

Unser Verein unterstützt sämtliche eidg. Vorhaben, die 5G, die weiteren Mobilfunk- und WIFI-Technologien (resp. die elektromagnetische Strahlung) in Frage stellen –
oder vorsorglich regulieren möchten. Nützen Sie die nachfolgenden Links und unterstützen Sie sie am effektivsten, indem Sie die zuständigen Organe ebenfalls anschreiben, bei den aktuellen Online-Petitionen mitmachen – und/oder die Initiativen-Unterschriftsbögen (falls bereits in dieser Phase) ausdrucken/ verlangen und sie rechtzeitig ausgefüllt den jeweiligen Komitees zukommen lassen.

Physisch und digital eingereichte Petition „5G-Moratorium – inkl. BITTE für eine DRINGLICHE INTERPELLATION“ an den Gemeinde- und Stadtrat von Winterthur

Online-Petition an Frau Sommaruga „IG 5 Geh!“

Online-Petition Schutz vor hochfrequenter Strahlung in Kinderkrippen und Kindergärten

Bereits beendet (die Unterschriftssammlungen) sind folgende Petitionen an den Bund: „Für einen gesundheitsverträglichen und stromsparenden Mobilfunk“ und Demontage aller 5G-Anlagen (ausserhalb Testgebiet) aufgrund Bundesratsbeschluss vom 22.4.

Aktuell lancierte Eidg. Initiative:

Eidg. Initiative „Safer Phone Initiative“ oder Ja, zu einem fortschrittlichen, gesundheits- und umweltverträglichen Kommunikationsgesetz. Diese unterstützen wir absolut! Sie entspricht unserer nachhaltigen Vision inklusive der Einhaltung persönlicher Rechte und der Eidg. Bundesverfassung (Details dazu siehe unter unseren Sideletters).

Eidg. Initiative „Gemeinde-Autonomie für Mobilfunkabdeckung“ – diese unterstützen wir ebenfalls sehr!

Aktuelle Eidg. Initiative bereits in der Unterschriftsphase:

Eidg. Initiative „Mobilfunkhaftung“ – diese unterstützen wir ebenfalls und kehrt u.a. die Beweislast um. Das ist so leider nötig, denn die Strahlengrenzwerte wurden bis heute lediglich aufgrund von technisch und betrieblich möglichen und wirtschaftlich tragbaren Argumenten festgelegt – ohne vorsorgliche gesundheitliche Abklärungen oder Erforschung der Auswirkungen auf die Natur und Tiere. Und dass die Technologie-Betreiber (z.B. Salt, Sunsrise, Swisscom) für verursachte Strahlenschäden (etc.) haften sollten, wäre einfach – normal! Dies ist heute jedoch so – nicht der Fall! Unglaublich!

Teilen Sie die oben aufgelisteten Unterstützungsmöglichkeiten bitte auch mit Ihren Bekannten. Vielen Dank!

Zudem, einige Kantone haben in Bundesbern sogar selber Standesinitiativen (Moratorien) eingereicht!

Genf „Moratorium für die 5G- (und 4G+-)Technologie in der Schweiz“

Wie auch die Kantone Jura und Neuenburg!

In Zug werden sie von mehreren Gemeinden ebenfalls gefordert und z.B. im Ägerital umgesetzt (etc.)!

Und, das sind unsere Kooperationspartner:

Zudem, über den „ZUR ÜBERSICHTSKARTE“-Link auf der BAKOM-Infoseite können Sie die Antennendichte der Schweiz bzw. die Standorte von Mobilfunk-Sendeanlagen entdecken, sowie deren Details aufrufen.

Im Weiteren wichtig: allseitiger Baldachin schützt Sie effektiv vor Elektorsmog! Dieser Link informiert Sie darüber. Wir sind mit dieser Firma (siehe Link) nicht monetär vernetzt. Deren Angebote finden wir jedoch sehr nützlich.

Bei comsana können Sie zum Beispiel auch ein Strahlenmessgerät mieten (Kosten monatlich à ca. CHF 30.-).




<span>%d</span> Bloggern gefällt das: